NEWS

Film ab! Themen rund um die Unternehmensnachfolge einfach erklärt

 

 

Nachfolgeinitiative Nexxt Now startet informative Trickfilmreihe mit Felix Kramer und Filip Dippel

Ziel von Nexxt Now ist es jungen Menschen, die aufgrund ihrer Fähigkeiten und Leistungen das Potential zu einer Unternehmensgründung/-übernahme haben, frühzeitig identifiziert und mit niederschwelligen Angeboten in ein Netzwerk eingebunden werden, so dass Sie eventuell später mal ein Unternehmen übernehmen können. So kann unternehmerisches Denken und Handeln von Anfang an in der Berufskarriere gefördert und mit dem Ziel einer Betriebsübernahme begleitet werden.

Um den jungen Menschen näher zu bringen, worauf es bei einer Nachfolge ankommt und wie Hürden gemeistert werden können, wurde in Zusammenarbeit mit dem Kasseler Trickfilmkünstler Felix Kramer eine informative Trickfilmreihe konzeptioniert und animiert. Seine Trickfilme sind bekannt durch die Zusammenarbeit mit der Museumslandschaft Hessen Kassel, der Stadt Kassel und dem MINT-Forum Nordhessen.

Ab sofort ist der erste Film unter www.nexxt-now-nordhessen.de oder auf YouTube abrufbar. Er behandelt das Thema Selbstreflexion und Coaching. „Das Thema Selbstreflexion kann im Nachfolgeprozess ein wichtiges Tool sein, da die potenziellen Nachfolger*innen mit diesem Instrument einen achtsamen Blick auf sich selbst richten und sich ein Stück weit besser kennen lernen können. Assoziationen zum Thema „Unternehmensnachfolge“ werden identifiziert und geordnet. Die Selbstreflexion unterstützt dabei, sich seiner eigenen Stärken und Schwächen bewusster zu werden und sein Verhalten zu analysieren und zu hinterfragen, erläutert Simone Gerbig Nachfolgecoach bei der Wirtschaftsförderung Schwalm-Eder-Kreis im Projekt Nexxt Now. Sie macht mit Interessierten individuelle Bestandsaufnahme und bietet eine ganzheitliche, fachliche Begleitung in den einzelnen Phasen des Übernahmeprozesses an.

Für nordhessische Firmen wird es zunehmend schwierig, Betriebsnachfolger zu finden. Rund 6.500 Unternehmen stehen in den nächsten Jahren wegen des Alters der Inhaber zur Übergabe an. Erfolgreiche Unternehmensübernahmen sind für die Wettbewerbsfähigkeit und die Attraktivität eines ländlichen Raumes wie Nordhessen wichtig, schaffen die Basis für wirtschaftlichen Erfolg und systemrelevante Strukturen, ermöglichen Nachhaltigkeit.

Mit nordhessenweit vernetzten Kräften möchte die Initiative aus Handwerk, Industrie und Wirtschaftsförderern Lust auf geschäftliche Selbstständigkeit machen, Inhaber mit Interessenten zusammenbringen und Hilfestellung bei Übergabeprozessen geben. An dem Verbundprojekt „Nexxt Now“ sind die IHK Kassel-Marburg, die Kreishandwerkerschaft Kassel, der Schwalm-Eder-Kreis und das Regionalmanagement Nordhessen beteiligt.

Dreh- und Angelpunkt ist die Internetplattform www.nexxt-now-nordhessen.de als Anlaufstelle für interessierte Nachwuchs-Chefs, die zeitgemäß als „Young Professionals“ angesprochen werden.

Den Film finden Sie auf
https://www.youtube.com/watch?v=TEhxqgp6RHE 
YouTube -> Nexxt Now Nordhessen

Weitere Informationen finden Sie unter
www.nexxt-now-nordhessen.de
www.instagram.com/nexxtnow_nordhessen
www.linkedin.com/showcase/nexxt-now-nordhessen

Ansprechpartner für Redaktionen:
Regionalmanagement Nordhessen: Sebastian Tischler, Tel. 0171 568 56 46
IHK Kassel-Marburg: Miriam Postlep, Projektreferentin Unternehmensnachfolge, Tel. 0561 7891-321
Schwalm-Eder-Kreis: Simone Gerbig, Nachfolgecoach, Tel. 05681 / 775 90
Zeus GmbH / Kreishandwerkerschaft Kassel: Waldimir Taschner, Tel. 0561 / 816 46 14

Hast du Dich schon in unserem Forum registriert?

Leg jetzt kostenlos Dein individuelles Profil an!
Knüpfe Kontakte und tausch Dich in einem der Foren oder Gruppen aus!